38. Open-Air Filmfest Weiterstadt: 14. bis 18. August

Mit dem Bus zum Filmfest

Auch zum 38. Filmfest wird es das Angebot des kostenlosen Shuttle-Busses von Darmstadt zum Filmfest-Gelände und wieder zurück, sowie der zusätzlichen Spätbusse geben. Bitte nutzt dieses Angebot ausgiebig, da wir dieses Jahr unser Filmzelt auf dem Bolzplatz aufbauen müssen, und somit die Hälfte aller Parkplätze wegfallen!

Alle Infos zu den genauen Abfahrtszeiten 2014.

Praktikanten gesucht!

Für die Durchführung des 38. Open Air Filmfest Weiterstadt suchen wir PraktikantInnen.
Das Praktikum ermöglicht einen umfassenden Einblick in die Organisation eines internationalen Kurzfilmfestivals. Auf Dich warten vielfältige Betätigungsmöglichkeiten sowie ein nettes Team.
Deine Aufgabenbereiche wären u.a.: Korrespondenz mit Filmemachern, Marketing, Kopienverwaltung, technische Prüfung und Vorbereitung für die Vorführung, Pflege der Filmfestdatenbank, Kopienrückversand, Zollformalitäten, Pressearbeit, Gästebetreuung, …
Englischkenntnisse sind von Vorteil.
Anfragen und genaue Terminabsprachen mit Andreas Heidenreich am besten per E -Mail oder telefonisch unter:

Filmfest Weiterstadt
Kino im Bürgerzentrum
Carl-Ulrich-Str. 9-11
64331 Weiterstadt
Tel: 06150 12185
presse@filmfest-weiterstadt.de
www.filmfest-weiterstadt.de

Deine Hilfe wird gesucht!

Ungefähr 200 Filme, Workshops, Filmemacherempfang, Film Poetry Slam und mehr: auch dieses Jahr wird all das wieder komplett in ehrenamtlicher Arbeit gestaltet. Und auch dieses Jahr können wir wieder jede Menge Unterstützung für das 38. Open Air Filmfest Weiterstadt gebrauchen, für die Organisation im Vorfeld, Aufbau, Durchführung und Abbau. 

Die Organisation im Vorfeld hat bereits begonnen, und auch hier suchen wir noch Unterstützung für einzelne Bereiche. Wir treffen uns seit Anfang Juni ein mal wöchentlich, und zwar jeden Montag ab 19 Uhr in Weiterstadt. Wir sind ein lustiger chaotischer Haufen und würden uns freuen, Dich kennen zu lernen. Die Aufbau-Arbeiten beginnen dann Anfang August (von Hilfe beim Mitarbeitercatering über Teppich im Filmzelt verlegen, handwerkliche Arbeiten, Plakate verteilen, Fahrten erledigen etc. gibt es jede Menge zu tun), das Festival läuft vom 14. – 18. August 2014, der Abbau beginnt am 18. August (18./19. August brauchen wir vor allem tagsüber sehr einsatzfreudige Menschen…).

Bitte meldet Euch bei ff.mitarbeiter@ymail.com

Kurzfilm Poetry Slam

Wir freuen uns auf den 5. Kurzfilm Poetry Slam 2014,der am Freitag, den 15.08.2013 um 18.30 Uhr statt finden wird!

Der Titelverteidiger - Aaron Elia Schmitt

Zelten auf dem Filmfest

Auch dieses Jahr haben wir leider keinen Platz für ein generelles Camping bekommen. Dennoch wollen wir Euch die Möglichkeit bieten, ein Zelt aufzuschlagen. Der Raum, den wir zu Verfügung haben, ist jedoch sehr begrenzt. Daher wäre es klasse, wenn sich nur diejenigen zum Campen anmelden, die auch von weiter weg anreisen.

Da das Filmfest rein auf freiwilliger, ehrenamtlicher Arbeit basiert, sehen wir es gerne wenn Ihr Euch als Gegenzug für das Camping entweder an anfallenden Arbeiten betätigt (Schicht an einem Stand, Platzvorbereitung für die abendliche Vorstellung, etc.) oder als Dankeschön eine Spende aufwendet.

Anmeldung per E-Mail, an: filmfest@weiterstadt.de

Anmeldeschluss für Camping: 1. August 2014

Da jedoch die Möglichkeit besteht, dass sich mehr Personen anmelden, als wir Platz zu Verfügung haben, können wir nicht für einen Campingplatz, trotzt getätigter Anmeldung, garantieren. Wir werden euch bis spätestens10. August per Mail Bescheid geben ob wir euch unterbringen können.

 

 

Filmfest Eindrücke vom 37. Open-Air Filmfest Weiterstadt 2013:

Skoda Filmemacherempfang – Preisträger und Gewinner

Beim Skoda-Filmemacherempfang wurde der Gewinner des Super-8-Wettbewerbs Joschka Haas nochmal gefeiert. Seinen Preis im unvergleichlichen Weiterstädter Design hatte er auch mitgebracht:

Wie im letzten Jahr hat Philomena Höltkemeier wieder eine Drehbuchberatung verlost. Diejenigen, die nicht gewonnen haben, können sich hier informieren.
Ausgerechnet Weiterstadt-Veteran Jim Lacy hat den Preis bekommen – das Festivalteam freut sich schon darauf, die Früchte dieser Zusammenarbeit bei einem zukünftigen Festival zu zeigen.

Das nächste Werk, das von Jim Lacy auf dem Filmfest zu sehen sein wird, ist der Trailer im nächsten Jahr. Die Dreharbeiten fanden am Filmfestsamstag in einem Workshop statt:

Ihr seht, nach dem Festival ist vor dem Festival – Ein kleiner Trost gegen die Wehmut darüber, dass es schon fast wieder vorbei ist.

Tagestipps für Sonntag, 18.8.2013

Sonntag:
Nachdem gestern der Gewinner des Weiterstädter Filmhirschen vom Publikum gewählt wurde…

(hier noch das Siegerfoto, in der Mitte Joschka Haas, der Gewinner, fast alle Teilnehmer waren anwesend)

…ist auch der Sonntag Gewinnertag: Wir zeigen – über den Tag und den Abend ins Programm gemischt – preisgekrönte Filme anderer Festivals, wie dem japanischen Filmfestival Nippon Connection, der Rüsselsheimer Satirischen Kurzfilmtage, des Exground Festivals, und vielen mehr. Hier kann man vereinzelt auch Hits des letzten Jahres wieder begegnen.

Im Filmzelt ist um 14:08 bei dem Film Monster Catch die Filmemacherin Agota Vegso aus Budapest vertreten. Hier kann man sie mit ihren Kreaturen sehen:

Mit Heaven und Kalorien stehen noch zwei weitere Animationsfilme, die persönlich vorgestellt werden, im Programm. Auch beim Experimentalfilm Wassermusik werden Filmemacher anwesend sein.

Open Air gibt es nach dem Konzert der Dragged Asses ein Wiedersehen des Films Beige, der das Eintreten in den Ruhestand ironisch-liebevoll darstellt. Damit das Ende des Festivals nicht zu schmerzlich ist, gibt es morgen noch ein Best Of!

Tagestipps für den Samstag (17.8.2013)

Der Filmfest-Samstag beginnt früher, denn heute steht besonders viel auf dem Programm:
Um 10:00 Uhr geht es mit dem Kinderfilmprogramm im Filmzelt los. Eine Stunde lang zeigen wir 19 kurze Streifen für unsere jüngsten Zuschauer. Ein Highlight ist Das große Geschäft, das die Geschäftsidee eines pfiffigen Jungen vorstellt. Den Filmtitel darf man in jeder Hinsicht interpretieren.

Nachdem sie letztes Jahr nicht stattfinden konnte, laden wir von 11:00 bis 16:00 Uhr wieder zur Schmalfilmbörse beim Filmzelt ein. Nicht nur Film- und Technikinteressierte sind hier zum Stöbern und Plaudern gerne gesehen.. Dieses Mal hat unter anderem die Kinothek Asta Nielsen einen Stand, auf dem sie Sichtungsgeräte zur Verfügung stellt. Wer also alte Super-8- oder 16mm-Filme zu Hause hat, kann sie mitbringen, anschauen und sich beraten lassen. Weiterhin gibt es ein vielfältiges Angebot an Filmplakaten, die man zu Preisen zwischen einem und zwei Euro erwerben kann. Hier sind echte Perlen dabei!

Währenddessen bringt Jim Lacy tagsüber in seinem Animationsfilm-Workshop Jung und Alt die Technik des Stopptricks näher und erstellt gemeinsam mit den Teilnehmern einen Film, den ihr auf dem nächsten Filmfest sehen könnt. Das läuft übrigens vom 14. bis zum 18. August 2014 – am besten schonmal vormerken!

Auch Manuel Francescon ist beim Workshop wieder mit von der Partie:

Wie gehabt geht das Filmprogramm um 13:00 Uhr im Zelt weiter. Die französische Filmgruppe La Mécanique du Plastique stellt ihre beiden Filme Courtmétrg und Mélange Coup Fine vor.

Einen weiteren Film von der Truppe könnt ihr hier sehen und euch einen Eindruck verschaffen:

Duku Spacemarines from La Mécanique Du Plastique on Vimeo.

Ab 20:00 Uhr spielen Nusol Jazz am Tännchen, bevor um 21:30 Uhr das Open Air Programm beginnt. Der Höhepunkt des Samstagabends ist wie gewohnt der traditionelle Super 8 Wettbewerb. Dieses Jahr treten neun Filme ab 22:00 Uhr gegeneinander an. Der Sieger erhält den Weiterstädter Filmhirsch, eine ebenfalls traditionelle Trophäe, gestaltet von Filmfest-Urgestein Horst Dietz. Abstimmen darf jeder, der am freiwilligen Eintritt einen kleinen Obolus entrichtet.
Während die Stimmen ausgezählt werden, läuft mit EAT einer der ernsteren Kurzfilme des Abends. Er stellt das Verlangens nach Essen eines Models auf eindrückliche Weise dar. Tijger ist ein eifersüchtiger Kater, der alles dafür tut, um sein Herrchen nicht mit jemandem teilen zu müssen. Zu später Stunde fragt man sich bei Penny Dreadful, wer hier eigentlich wen entführt. Bei allen genannten Filmen werden die Filmemacher anwesend sein.

« Vorherige Einträge